Superfood-Riegel

Superfood Riegel.JPG

Für den kleinen Hunger zwischendurch bzw. als Energielieferant vor oder nach dem Training ist ein Müsliriegel der ideale Booster. Allerdings sind viele Riegel, die man im Supermarkt erhalten kann nicht die beste Wahl für eine gute Ernährung, da sie jede Menge Industriezucker enthalten. Dieser Superfood-Riegel ist glutenfrei und schmeckt auch ohne Zuckerzusatz. Unbedingt ausprobieren:

Für 6 Riegel

Für den Teig

  • 60g getrocknete Mango
  • 30g getrocknete Maulbeeren oder mehr getrocknete Mango
  • 20g Gojibeeren (optional)
  • 40g Sonnenblumenkerne
  • 100g glutenfreie Haferflocken oder Quinoaflocken
  • 3 EL Chiasamen
  • 2 Msp. Zimtpulver
  • 1 Prise Salz

Für das Topping

  • 20g Mandeln
  • 1/2 TL Ahornsirup
  • 2 EL Buchweizenkörner (optional)

Zubereitung

  1. Mango und Maulbeeren in einer Schüssel mindestens 30 Minuten in warmen Wasser einweichen. In einer zweiten Schüssel die optionalen Gojibeeren ebenfalls in warmem Wasser einweichen.
  2. Die Sonnenblumenkerne in einem leistungsstarken Standmixer fein mahlen – wer keinen hat, püriert sie später mit Mango und Maulbeeren. Die gemahlenen Kerne mit Haferflocken, Chiasamen, Zimt und Salz in einer Schüssel verrühren. Die eingeweichten und abgetropften Gojibeeren hinzugeben.
  3. Eingeweichte Mango und Maulbeeren mit 5-6 EL der Einweichflüssigkeit mit dem Stabmixer pürieren. Kleinere Stücke dürfen erhalten bleiben. Die restliche Einweichflüssigkeit für den nächsten Smoothie aufbewahren. Das Fruchtpüree unter die Haferflockenmasse heben.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf zu einem 2cm dicken Rechteck (12x17cm) verstreichen und die Oberfläche glätten. Den Teig 5-10 Minuten ruhen lassen, damit die Chiasamen quellen können. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  5. Für das Topping die Mandeln grob hacken, mit Ahornsirup und Buchweizenkörnern nach Belieben verrühren. Die süße Mischung auf dem Riegelteig verteilen und mit einem Spachtel leicht eindrücken. Den Teig im heißen Ofen auf mittlerer Schiene 15 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass die Mandeln nicht zu dunkel werden. Mit einem zweiten Bogen Backpapier abdecken und weitere 5-10 Minuten backen.
  6. Den Teig vollständig abkühlen lassen, dann in 6 Riegel schneiden und vernaschen! Die Riegel halten sich in einer Vorratsbox abgedeckt im Kühlschrank ca. 5 Tage.

Lasst es euch schmecken!

Euer FIT-Team

 

 

Rezept aus „Gesund backen ist Liebe – Kuchen, Tartes und Brot aus natürlichen Zutaten“ von Veronika Pachala.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s