Deine 5 abwechslungsreichen Eier-Rezepte

omelette-mit-birne-und-ziegenrolle_web

Nachdem im 1. Eier-Teil über die Inhaltsstoffe sowie Vorurteile aufgeklärt wurde, gibt es in diesem Beitrag ein Paar Rezeptideen, die euren Speiseplan mit Eiern abwechslungsreich halten.

Neben den klassischen Zubereitungsmöglichkeiten wie Rührei, Spiegelei oder gekochtem Ei ist allgemein davon abzuraten, Eier roh zu verzehren. Zum einen kann der Darm das Eiweiß aus gegarten Eiern besser verwerten und zum anderen ist die rohe Variante auch nicht die leckerste. Hinsichtlich der Eiweißqualität macht es allerdings keinen Unterschied, ob das Ei aus der Pfanne oder aus dem Topf kommt.

Wer darüber hinaus gerne einmal etwas Neues mit Eiern ausprobieren möchte, bekommt hier 5 Rezepte.

Süßkartoffel-Spinat-Auflauf

1 große Süßkartoffel, in Würfel geschnitten

100 g frischer Spinat, grob gehackt

2-3 Schalotten, fein gehackt

12 Eier, geschlagen

Pfeffer, Salz und Paprikapulver (scharf) zum Würzen

Süßkartoffel schälen und in Würfel schneiden. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Schalotten schälen und fein hacken, den Spinat grob hacken, die Eier aufschlagen, verquirlen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Dann den Spinat, Süßkartoffeln und Zwiebel gleichmäßig in einer eingefetteten Backform verteilen. Anschließend die Eier gleichmäßig über das Gemüse geben. Den Auflauf für etwa 30 bis 35 Minuten im Ofen backen.

Süßes Omelette

1 Apfel

3-5 Eier

1 Prise Zimt

1 Prise Salz

1 Esslöffel Kokosöl

Den Apfel in kleine Scheiben schneiden, mit Zimt bestreuen und kurz in der Pfanne mit Kokosöl anbraten.

Anschließend die Eier aufschlagen und verquirlen, dann in der Pfanne mit Kokosöl zu Rührei verarbeiten. Zum Abschluss die Äpfel mit in die Pfanne geben und alles miteinander vermengen.

Bananenbrot

300g Mandelmehl

4 Bananen

3 Eier

2 Esslöffel Kokosöl

1 Vanilleschote

1 Teelöffel Weinstein-Backpulver

1 gestrichener Esslöffel Zimt

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Bananen und das Kokosöl mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren. Das Mandelmehl, die Eier, das Weinstein-Backpulver und die Bananen-Masse in eine Schüssel geben. Das Mark aus der Vanilleschote und den Zimt zu den übrigen Zutaten geben und mit dem Rührgerät zu einem Teig verrühren. Die Kastenbackform mit etwas Kokosöl einfetten und den Teig in die Form geben. Den Teig nun für ca. 40 Minuten bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen. Das Paleo Bananenbrot aus der Form nehmen und auf dem Schneidebrett auskühlen lassen.

Glutenfreie Pancakes

Zutaten

6 geh. Esslöffel Mandeln

2 Esslöffel Kokosöl

6 Eier

6 Esslöffel Apfelmus

Alle Zutaten in einem Mixer zu einer glatten Masse pürieren.

Ein Stück Butter in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Hitze schmelzen.

Die Pfanne knapp mit Masse füllen (1/6 der Gesamtmenge).

Den Pancake 7 Minuten auf der einen Seite backen, dann vorsichtig wenden und 3 Minuten auf der anderen Seite zu Ende backen.

Auf die Pancakes passt alles, womit man sonst auch sein Brot belegt: Butter, Wurst, Käse oder etwas Honig. Natürlich schmecken diese Pancakes auch pur sehr gut!

Kürbis-Frittata 

1 Butternusskürbis (ca. 800 g)

2 Stangen Lauch

2 El Öl

10 Eier

50 ml Milch

80 g geriebener Parmesan

Salz

Pfeffer

frisch geriebene Muskatnuss

Kürbis längs halbieren. Mit einem Esslöffel entkernen und mit einem scharfen Messer schälen. Das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden. Lauch putzen, das Weiße und Hellgrüne gründlich waschen, trocknen und in halbe Ringe schneiden.

Öl in einer beschichteten ofenfesten Pfanne (ca. 20 cm Ø) erhitzen. Kürbis darin unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer bis starker Hitze 3 Min. braten. Lauch zugeben und 5-8 Min. weiterbraten.

Inzwischen Eier, Milch und Parmesan verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eiermasse über das Gemüse gießen und im heißen Ofen bei 180 Grad (160 Grad) ca. 15-20 Min. stocken lassen. Aus der Pfanne lösen, in Stücke schneiden und beispielsweise mit Endiviensalat servieren.

Viel Spaß beim ausprobieren und guten Hunger!

Euer Lasse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s