Halbzeit-Interview mit Ralf S.

Die aktuelle Feel Good Challenge ist bereits in vollem Gange und die Hälfte der Zeit ist gerade um. Ralf hat sich netterweise bereit erklärt eine kurze Zwischenbilanz zu ziehen um euch zukünftigen Challengern zu berichten, wie es ihm bislang mit den Neuerungen so geht.

 

  • Was hat dich dazu motiviert, an der Feel Good Challenge teilzunehmen?

Ich habe mich nicht besonders vielseitig ernährt und hauptsächlich, wie ich heute weiß, Kohlenhydrate zu mir gekommen. Dies führte im Laufe der Jahre zu einer stetigen Zunahme meines Gewichts. Nun war es an der Zeit etwas über gesunde Ernährung zu lernen, nachdem ich jetzt seit fast 2 Jahren regelmäßig bei euch Sport treiben

 

  • Was hat sich seit dem Beginn der Challenge bei dir verändert?

Mein Gewicht hast sich um rund 4 Kg reduziert. Ich fühle mich fitter als sonst und ich habe das Gefühl, die Sporteinheiten bei euch fallen mir leichter.

 

  • Was ist die größte Umstellung für dich?

Zuerst dachte ich, es würde mir unendlich schwer fallen auf mein Laster Schokolade zu verzichten aber es kam anders. Seit Beginn der Challenge habe ich so gut wie keinen Appetit mehr darauf.

 

  • Was ist deine Lieblingsmahlzeit innerhalb der Challenge-Richtlinien?

Rinderhack Pfanne mit Gemüse wie z.B. Kohlrabi und Paprika.

 

  • Wie verhalten sich Schlaf und Energielevel? Hat sich was verändert?

Schwer zu sagen. Ich war schon immer Frühaufsteher obwohl ich abends meistens erst gegen 23.00 Uhr zu Bett gehe. Allerdings fühle ich mich insgesamt leistungsfähiger.

 

 

Die nächste Feel Good Challenge startet am 17.09.16. Nähere Infos findest du hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s